So können Sie helfen

Spenden, Zustiften oder gleich eine eigene Stiftung?

Sie können jederzeit an die Stiftung Philanthropie Österreich spenden und das natürlich auch spendenbegünstigt. Alle Spenden werden zu 100% für Projekte verwendet, die von der Stiftung Philanthropie Österreich betreut werden. Sie können Ihre Spende auch gerne für eines dieser Projekte zweckwidmen.

 

Spenden

Sie wollen einer gemeinnützigen Einrichtung eine größere Spende zukommen lassen und suchen einen kompetenten Partner für die Auswahl und Abwicklung? Die Stiftung hilft Ihnen gerne bei der Auswahl, leitet Ihre Spende weiter, kontrolliert die Mittelverwendung und erstellt für Sie einen Projektbericht. Ihr Name wird der begünstigten Organisation nur auf Ihren Wunsch hin bekannt gegeben. Wir beraten Sie über die mögliche Zweckwidmung.

Zustiftung

Durch die Einzahlung von derzeit mindestens 50.000,- erlangt Ihre Spende den Status einer Zustiftung. Damit stehen Ihnen weitere Möglichkeiten offen, über die Verwendung der Gelder für einen längeren Zeitraum mitzuentscheiden. Über die Zustiftung wird ein Vertrag errichtet und sie wird gesondert in der Stiftung ausgewiesen. Das kann sowohl anonym (gegenüber der Öffentlichkeit und den Projektpartnern) als auch über die so genannte namensgebende Zustiftung erfolgen. In weiterer Folge können Sie selbst jährlich über den Betrag und die damit zu unterstützenden Projekte bestimmen. 

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, dass Sie eigene Projekte, die Ihnen besonders am Herzen liegen, in die Stiftung Philanthropie Österreich einbringen und fördern. Vielleicht finden auch andere diese Idee gut und unterstützen sie. Zudem werden Sie über die Wertentwicklung Ihrer Zustiftung und die von Ihnen unterstützten Projekte persönlich informiert. Sie haben natürlich auch jederzeit die Möglichkeit, Ihre Zustiftung mit weiteren Mitteln zu dotieren. Alle Zuwendungen unterliegen der steuerlichen Spendenbegünstigung.

Vorteile:

  • 100% der Zustiftung gehen in die Projekte: Die Capital Bank übernimmt die Verwaltungskosten der Stiftung
  • keine Gründungskosten
  • keine Eingangsbesteuerung
  • keine Zuwendungsbesteuerung
  • steuerliche Absetzbarkeit schafft mehr Wirksamkeit dank Brutto-Zuwendung
  • langfristige Wirkung auch über den Tod hinaus: Zustiftung kann langfristig wirken
  • auf Wunsch wird 100% Anonymität und Diskretion garantiert
  • Fördergesuche werden an die Stiftung delegiert: professionelle Vorprüfung nach den ausgewählten Kriterien
  • jährliche Entscheidungsmöglichkeit über Mittelverwendung
  • Möglichkeit zur Beiratsfunktion bei größeren Zustiftungen
  • Verwaltung des Vermögens nach ethischen Standards

Vererben

Wenn Sie mit Ihrem Nachlass Gutes bewirken möchten, so können Sie das ebenfalls über die Stiftung Philanthropie Österreich erreichen. Mit einer Hinterlassenschaft können Sie auch Ideen fördern, die Ihnen besonders am Herzen liegen. Die Stiftung Philanthropie Österreich sorgt dafür, dass Ihr eingebrachtes Vermögen nach Ihren Vorstellungen sinnvoll eingesetzt wird. Jeder zehnte Spendeneuro wird mittlerweile über Testamente gespendet. Aber wie geht das richtig? Und wer soll das Erbe bekommen? Dazu beraten wir gerne.

  • Unterstützung bei der formalen Errichtung und Aufbewahrung
  • Beratung bei rechtlichen Fragen, wie zB Pflichtteil 
    (mit notarieller Unterstützung)

Die Stiftung Philanthropie Österreich ist Kooperationspartner der von 58 gemeinnützigen Organisationen getragenen Initiative "Vergissmeinnicht.at - Die Initiative für das gute Testament" - mehr unter www.vergissmeinnicht.at

Spendenportfolio - die flexible Lösung mit langfristiger Wirkung

Es ist auch möglich, den Ertrag eines Portfolios ab 300.000 Euro einem gemeinnützigen Zweck zukommen zu lassen. Dazu schließen Sie mit der Stiftung eine Vereinbarung über die Erträge Ihres Spendenportfolios ab. Das Vermögen verbleibt weiter in Ihrem Eigentum, die Vereinbarung bleibt jederzeit kündbar. Der Ertrag fließt jedes Jahr der Stiftung zu und kommt dort widmungsgemäß der Gemeinnützigkeit zu Gute. Damit bleibt das gewidmete Vermögen erhalten und kann jederzeit wieder zurückgeholt werden. Testamentarisch lässt sich das Vermögen später auf die Stiftung übertragen (siehe testamentarische Verfügung). Die laufenden Zuwendungen sind von der Einkommenssteuer absetzbar. Die unterschiedlichen Steuersätze von Kapitalerträgen (27,5%) und sonstigen Einkünften (max. 50%) erhöhen den Wirkungsgrad dieser Variante.

Eine eigene Stiftung

Wer Vermögensanteile in eine eigene Stiftung einbringen möchte, um auf lange Sicht gemeinnützig tätig sein zu können, dem kann die Stiftung Philanthropie Österreich in vielerlei Hinsicht helfen. Vor allem die Expertise bei der Gründung, der Projekt- und Projektpartnerauswahl sowie der Administration einer Stiftung kann für gemeinnützige Stifter sehr hilfreich sein. Eigene Stiftungen sind ab ca. 5 Mio. EUR sinnvoll und können auch als Substiftungen zur Stiftung Philanthropie Österreich gegründet werden. Vor allem bei der Substiftung ergeben sich einige zusätzliche Vorteile. Wir beraten und unterstützen gerne bei der Umsetzung.

Wenn es um Millionen geht, dann kann sich der Aufwand einer eigenen Stiftung durchaus lohnen. Unsere Leistungen dazu:

  • Definition und Ausgestaltung des Stiftungszweckes
  • Unterstützung bei der Errichtung
  • Formalitäten im behördlichen Anerkennungsverfahren
  • Anlage des Stiftungsvermögens auch nach ethischen Standards

Spendenbegünstigung

  • Spendenbegünstigung © Stiftung Österreich

Die Stiftung Philanthropie Österreich steht auf der Liste der spendenbegünstigten Organisationen gemäß der Liste der begünstigten Spendenempfänger unter der Registrierungsnummer SO 2441. Sie haben daher im Rahmen Ihrer steuerlichen Veranlagung die Möglichkeit, alle Spenden und Zuwendungen an die Stiftung Philanthropie Österreich bis zu einer Höhe von 10% Ihres jährlichen Einkommens bzw. bis zu 10% des jährlichen Unternehmensgewinns steuerlich geltend zu machen.